Breitenreiter vor Bayern-Spiel: „Brauchen einen Sahnetag!“ – Plus: Fünf 96-Tore gegen Bayern als Kurz-Video

Andre Breitenreiter hofft auf einen Coup bei den Bayern (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Hannover – Andre Breitenreiter erwartet von den Profis von Hannover 96, dass sie im Heimspiel gegen Bayern München an ihre Leistungsgrenzen gehen.

Hannovers Trainer Andre Breitenreiter erwartet von den 96-Profis, dass sie im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München an ihre Leistungsgrenzen gehen. „Wir brauchen definitiv einen Sahnetag. Unsere wahrscheinlich wenigen Chancen müssen wir eiskalt nutzen“, sagte der Coach der Niedersachsen am Donnerstag.

Ungeachtet einiger Probleme beim Titelverteidiger sieht der 45-Jährige seine Schützlinge als klarer Außenseiter an: „Die Bayern sind wieder stabiler geworden, trotzdem müssen wir an einen Sieg glauben.“ Ob und wie die Gäste personell rotieren, sei dabei belanglos.

Auch statistisch sind die Gäste klar favorisiert. Der letzte 96-Sieg gegen den FC Bayern liegt mehr als sieben Jahre zurück.

Am 5. März 2011 gewann Hannover 96 mit 3:1 gegen Bayern München (Tore Abdellaoue, Rausch, Pinto) – es sollte eins der letzten Spiele von Bayern-Trainer Louis van Gaal werden.  Am 23. Oktober 2011 gewann Hannover 96 zu Hause mit 2:1 gegen Bayern München – Abdellaoue versenkte einen von Cherundolo herausgeholten Foulelfmeter, Pander erzielte das zweite Tor. Pinto provozierte eine Rote Karte für Boateng.

Hier gibt es die 96-Tore zum Anschauen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.